Der Fliesen Blog – Fachmann in Sachen Fliesen & Badsanierung

Freundliche Vorlage für Zahlungserinnerung


Es ist mal wieder so weit. Heute musste ich mal wieder eine freundliche Zahlungserinnerung versenden. In der Regel kommt es in meinem Unternehmen tatsächlich sehr wenig vor. Denn meine Kunden wissen anhand meiner ausführlichen Angebote was sie bezahlen müssen.

Die Vorlage für die Zahlungserinnerung die ich verwende ist dabei auch noch freundlich und lustig gestaltet.

Von der freundlichen Zahlungserinnerung bis zum Mahnbescheid

Aber wie so oft, handelt es sich mal wieder um einen Versicherungsschaden, wo sich die Versicherung quer stellt und wahrscheinlich nicht zahlen möchte. Das ist aber nicht mein Problem und da ich die Leistung schon vollbracht habe, sind bereits Kosten entstanden, die ich natürlich auch bezahlt haben möchte. Denn reiße ich die bereits verlegten Fliesenarbeiten ab, „(es gibt Handwerker die so etwas machen)“ mache ich mich strafbar und verdient habe ich dabei auch noch nichts.

Da ich bereits vor Weihnachten telefonisch angefragt habe, fange ich jetzt mit der freundlichen Zahlungserinnerung an. Eigentlich viel zu spät, denn ich warte ja schon über 2 Monate auf den Zahlungseingang. Als nächstes wird es dann teuer und die Briefe (Mahnungen) haben dann keinen freundlichen Charakter mehr.

 Vorlage für Zahlungserinnerung

Eine freundliche und lustige Vorlage für eine Zahlungserinnerung

Meine Vorlage für eine Zahlungserinnerung

Wie man auf dem Foto erkennen kann, habe ich bereits mein ganzes Büro nach dem Zahlungseingang abgesucht. Bisher leider noch nichts gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn die Versicherungen nicht zahlen wollen


The following two tabs change content below.
Hallo, mein Name ist Thomas Fieber. Ich bin der Webmaster dieser Seite und selbstständiger Fliesenlegermeister. Sie finden mich auch auf Thomas Fieber Google+
4 Kommentare
  1. Sehr geehrter Herr Fieber,
    ich Lese mit Vergnügen Ihren Blog und sehe das es Kollegen auch nicht anders geht wie einem selbst.
    Ich habe auch schon überlegt einen Blog einzurichten , mal sehen.
    Aber weswegen Ich Ihnen überhaupt Schreibe, ich habe das Bild auf Ihrer Zahlungserinnerung gesehen, und da auch wir mit Nichtzahlern zu „kämpfen“ haben und ich wie gesagt das Bild ganz nett finde, wollte ich Sie fragen ob Sie uns/mir diese Vorlage zur Verfügung stellen können.
    Vielen Dank und Kollegiale Grüsse aus dem Wilden Süden

    Andreas Auerochs
    A&O BADmanufaktur GmbH

    • Sehr geehrter Herr Auerochs,
      erstmal vielen Dank für das Kompliment. Es kommt bei tatsächlich sehr wenig vor, dass ich diese Vorlage für die Zahlungserinnerung versenden muss. Da die Vorlage in meiner Software für die Rechnungsstellung enthalten war, kann ich diese leider nicht weitergeben. Aber was halten Sie davon, wenn Sie eine eigene Vorlage skizzieren? Das dürfte ja eigentlich kein Problem sein.

      Mit freundlichen Grüßen
      Thomas Fieber

  2. Hallo Herr Fieber,
    das ist wirklich eine originelle Zahlungserinnerung.
    Diese Schreiben sind ja immer ein Drahtseilakt und machen nicht wirklich Spaß. Mir geht es da wie dem Kollegen, der auch so viel Gefallen an dem Bild fand – vielleicht könnten Sie es mir ebenfalls zur Verfügung stellen?
    Ein gutes und erfolgreiches 2015 wünscht Ihnen Jürgen Mathan aus Wildau

    • Leider kann ich dieses Bild von der Zahlungserinnerung nicht zur Verfügung stellen, da es Bestandteil in der Software von meinem Rechnungsprogramm ist.
      Vielleicht kennen Sie einen Zeichner der das Bild skizzieren kann?
      MfG

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Fliesen Blog – Fachmann in Sachen Fliesen & Badsanierung
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wenn das Fiebertüüt* Auto von alleine hupt

Sachen gibt es, die gibt es gar nicht. Und da ein Blog auch von lustigen Geschichten lebt, gehört auch die...

Schließen