Der Fliesen Blog – Fachmann in Sachen Fliesen & Badsanierung

Liebster Award: Blogger Fragen und Antworten


Liebster Award: 11 Fragen zum Thema bloggen

Der Liebster AwardIn den letzten Wochen hatte ich bereits sehr viel über den „Liebster Award“ gelesen und nun hat es auch mich erwischt. Astrid Eishofer aus Österreich kontaktierte mich über Facebook und nominierte mich auf Ihrem Blog www.eishofer.com . Vielen Dank Astrid, da nehme ich doch gerne teil, denn in der letzten Zeit bekomme ich in meinem Umfeld ganz oft die gleichen Fragen gestellt. Daher denke ich, ist der „Liebster Award“ eine gute Gelegenheit, diese Fragen zu beantworten und die Neugierde meiner Leser zu stillen.

11 Fragen von Astrid Eishofer

1. Warum ist es Ihnen/Dir wichtig zu bloggen?

Beim damaligen Blogstart war es für mich wichtig, meinen bestehenden und zukünftigen Kunden mehr Informationen über mich und meinem Betrieb zu vermitteln. Vertrauen aufzubauen und über verschiedene Ereignisse zu berichten.

2. Wie lange bloggen Sie/ bloggst Du schon und welche Effekte haben Sie/ hast Du bereits für die eigene Marke bzw. das eigene Unternehmen damit erreicht?

Mein Blog ist seit dem 18. Januar genau 4 Jahre alt und die Effekte können sich sehen lassen.

  • Gefüllte Auftragsbücher
  • Umsatzsteigerung
  • Handwerkerseite des Jahres 2014 (Kategorie Fliesen)
  • Neue interessante Kontakte

Dazu zähle ich auch etliche Interviews oder die Kundenreportage der Firma Mewa (Arbeitskleidung) in meiner Fliesenausstellung oder der Test des Winkellasers der Firma Stabila den ich getestet habe und das Ergebnis auf meinem Blog veröffentlichte. Ohne Blog hätte ich das alles nicht erreichen können.

3. Wann und wo sind Sie/ bist Du am Kreativsten?

Das klingt jetzt vielleicht witzig aber in der Dusche fallen mir die besten Ideen ein.

4. Welche Rolle spielen soziale Medien in Bezug auf Ihren/Deinen Blog?

Für mich war von Anfang an klar, wenn ich einen Blog starte, dann muss ich meine Aktivitäten auf Facebook, Twitter, Google+, Pinterest und Co auch erhöhen. Eine Firma ohne Social Media wird die nächsten Jahre nicht mehr überleben. Leider haben dieses zahlreiche Firmen, Hersteller & Lieferanten noch nicht verstanden. Denn der Kunde sucht im Internet nach Lösungen und Möglichkeiten und da gehört ein professioneller Auftritt bei den Socialen Netzwerken zur heutigen Zeit dazu.

5. Wie viel Zeit wenden Sie/ wendest Du im Monat für den Blog auf und wie wird sie eingeteilt?

Das ist wirklich ganz unterschiedlich. Viele Blogaktivitäten mache ich spontan und ich habe tatsächlich keinen Ablaufplan oder ähnliches. Ist meine Büroarbeit erledigt, die Baustellen abgearbeitet, die Rechnungen und Angebote geschrieben, dann arbeite ich an meinem Blog. Allerdings arbeite ich auch sehr oft am Wochenende und in den Abendstunden daran. Meine Schätzung: 40 Stunden/Monat

6. Welche Botschaft haben Sie/ hast Du für Menschen, die gerne bloggen möchten, aber sagen, sie hätten keine Zeit dafür?

Soll ich ehrlich sein? Ich habe auch keine Zeit.
Da fällt mir ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe ein:
Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss es auch tun.
Quelle: 1854: Goethe’s sämmtliche Werke, Band 1, Seite 225 (Verlag Cotta) http://zitate.net/zitat_1328.html

7. Drei Dinge, die Blogger Ihrer/ Deiner Erfahrung nach unbedingt vermeiden sollten?

  1. gar nicht anzufangen
  2. nicht weiterzumachen
  3. seinen Lesern gegenüber nicht ehrlich sein

8. Wie sieht ein Tag ohne Internet für Sie/ Dich aus?

Grausam

9. Wie war Ihr/ Dein letzter Tag ohne Handy (und hier ist nicht Urlaub gemeint)?

Oh jeh, ich kann mich echt nicht daran erinnern. Allerdings ist das Handy nicht immer mein Begleiter. Bin ich privat unterwegs, dann bleibt das Wischiwaschi auch schon mal zu Hause.

10. Ein guter Tag beginnt mit

Sonnenschein, einer Tasse Kaffee, zwei Toast (am Wochenende auch mit einem Ei) und danach einer Zigarette.

11. Wofür sind Sie/ bist Du im Leben WEM besonders dankbar?

Natürlich meinen Eltern. Meiner Familie möchte ich auch danken, dass sie mir die Möglichkeit geben und auch meine Aktivitäten unterstützen. Meine Frau kümmert sich auch ganz oft um die Blogtechnik. Danke dafür.

 

Die Regeln für die nominierten Blogs:

Danke der Person, die Sie/Dich für den “Liebster Award” nominiert hat und verlinke/ verlinken Sie den Blog dieser Person in Ihrem/Deinem Beitrag.
Beantworte/n Sie die 11 Fragen, die Ihnen/Dir der nominierende Blogger stellt.
Nominieren Sie 3 bis 11 weitere Blogger für den „Liebster Award“
Stellen Sie eine Liste mit 11 Fragen für Ihre nominierten Blogger zusammen
Schreiben Sie diese Regeln in Ihren Artikel zum „Liebster Award“, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
Informieren Sie Ihre nominierten Blogger über die Nominierung und Ihren Artikel.
Das Logo „Liebster Award“ kann hier heruntergeladen werden.

 

Ich nominiere:

Adolf Barthenheier aus Bonn. Adi ist Handwerksmeister und betreut das Handwerkerverzeichnis mit Webseite & Blog http://www.handwerkernet.de

Ludger Freese aus Visbek ist Fleischermeister und der Urvater unter den Handwerksbloggern. http://blog.fleischerei-freese.de/

Matthias Schulze aus Hannover ist Malermeister und bloggt als Kapitän bei der Firma Hyse

http://blog.maler-heyse.de/

Jens A. Heim aus Neuhausen ob Eck ist Tiefbaumeister und bloggt über Tankstellenbau, Straßenbau und Tiefbau.

http://blog.heim-tuttlingen.de/

Meine 11 Fragen (Blogger duzen sich, dies wird daher beibehalten)

1. Wie bist Du auf die Idee gekommen einen Blog zu erstellen?
2. Wie reagiert Dein Umfeld auf Deine Blogaktivitäten?
3. Gab es auch schon negative Erlebnisse in Verbindung mit dem Blog?
4. Würdest Du den Blog auch Monetarisieren (zu Geld machen), eventuell durch Werbeeinnahmen o.ä
5. Bei Problemen mit dem Blog. Wer kümmert sich um die Blogtechnik?
6. Wie bereitest Du die geplanten Artikel vor?
7. Schreibst Du die Artikel grundsätzlich alleine oder arbeitest Du im Team?
8. Wie oft bloggst Du im Monat, hast Du dabei einen bestimmten Ablauf?
9. Deine schönsten Erlebnisse als Blogger.
10. Hast Du für 2015 bestimmte Ziele?
11. Wie motivierst Du Dich?

Freue mich auf die Antworten.


The following two tabs change content below.
Hallo, mein Name ist Thomas Fieber. Ich bin der Webmaster dieser Seite und selbstständiger Fliesenlegermeister. Sie finden mich auch auf Thomas Fieber Google+
2 Kommentare
  1. Das ging ja sehr schnell! Herzlichen Dank für den tollen Artikel und die Einblicke in Ihren Social Media Alltag 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Fliesen Blog – Fachmann in Sachen Fliesen & Badsanierung
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Fugen und Fliesen reinigen. Das Set vom Fliesenleger
Fliesen & Fliesenfugen reinigen

Der Fliesenleger muss immer mehr Fliesen und Fliesenfugen reinigen. Auch das Bad putzen gehört zu seinem Job Am 01. April...

Schließen