Der Fliesen Blog – Fachmann in Sachen Fliesen & Badsanierung

Fliesenleger fragt nach Preise


Fliesenleger Preise und Kosten

E-Mail Anfrage erhalten

 

Diese Preisanfrage für meine Fliesenarbeiten habe ich erhalten. (Bild vom E-Mail Text siehe unten)

Fliesenleger fragt nach Preise

Fliesenleger fragt nach Preise

 

Meine Antwort:

Lieber Andre, es ist ja wirklich vernünftig wenn man sich vor dem Start in die Selbstständigkeit (Tipp von mir) genau informiert. Das finde ich sehr gut von Ihnen. Doch um einen Preis für die Fliesenverlegung und allen einzelnen Positionen genau zu ermitteln und zu kalkulieren, müssen Sie Ihre Kosten kennen.

 

  • Was sind Kosten? Kosten sind der regelmäßig wertmäßige Verbrauch von Gütern und Dienstleistung zur Erstellung einer betrieblichen Leistung.

Es gibt Gemeinschaftskosten, Einzelkosten, Fixe Kosten, Lohnkosten. Materialkosten u.s.w. Diese müssen in den Verlegepreis und in den m² Preis eingerechnet werden. Bevor Sie sich selbstständig machen, empfehle ich Ihnen, die Meisterschule für Fliesenleger zu besuchen. Ohne dieses Wissen, besteht eventuell die Gefahr, dass Sie sich verkalkulieren, ihre Kosten nicht kennen und von dem Endkunden falsche Preise für die Verlegung verlangen.

Es wäre fatal, wenn Sie nach 2 Jahren Ihren Betrieb wieder schließen müssen, nur weil Sie falsch kalkuliert haben und Sie die Forderungen von der Handwerkkammer, der Bauberufsgenossenschaft, dem Steuerberater dem Finanzamt und zahlreichen weiteren Institutionen, die dann die Hand aufhalten nicht nachkommen können.

Was das Thema Fliesenleger Preise angeht, so hoffe ich, dass ich Ihnen etwas behilflich sein konnte?

 

Tipps:

Sehr interessant finde ich auch den Artikel auf Blogbwl.de

Wie die Kosten auf die Kostenträger verteilt werden können, erfährt man im Controlling-Portal

 

 

 


The following two tabs change content below.
Hallo, mein Name ist Thomas Fieber. Ich bin der Webmaster dieser Seite und selbstständiger Fliesenlegermeister. Sie finden mich auch auf Thomas Fieber Google+
3 Kommentare
  1. So etwas kommt dabei heraus, wenn sich der Gesetzgeber überlegt, Handwerksgewerbe ohne den Nachweis einer Meisterprüfung zuzulassen… Immerhin kommen so einige Kunden preiswert an ihr Badezimmer – zumindest wenn die Arbeiten bis zum möglichen Konkurs bereits abgeschlossen wurden.

    • Ja leider kann sich jeder Mensch „Fliesenleger“ nennen und sich dann auch noch selbstständig machen. Was dann passiert habe ich ja oben im Artikel bereits verlinkt. Ganz KRASS ist es aber wenn es Fliesenleger gibt, die sich „Meisterbetrieb“ nennen http://www.fliesenfieber.de/blog/allgemein/geschichten/meisterbrief-kaufen/ aber NIE eine Meisterschule besucht haben.

      Fakt ist: Die Grenzen sind offen. Polnische Arbeiter dürfen in unserem Lande bereits Ihre Tätigkeiten anbieten. Und so wie es aussieht folgen Bulgarien und Rumänien ab Januar 2014. Ob die alle wissen wie man die Fliesenverlegepreise ermittelt?

  2. Meine Lohnkosten hat mir mein Steuerberater ausgerechnet.
    Die anfänglichen Kosten sind niedriger. Wenn der Betrieb dann aber den Umsatz steigert, nehmen auch die Kosten zu.
    Das bedenken viele nicht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Fliesen Blog – Fachmann in Sachen Fliesen & Badsanierung
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Meine Erfahrungen mit Mewa Textil Service

Arbeitskleidung für Fliesenleger Berufskleidung mieten oder selber kaufen?   Vor einigen Tagen erhielt ich vom Mewa Textil Service einen Brief...

Schließen