Der Fliesen Blog – Fachmann in Sachen Fliesen & Badsanierung

Fliesen Nivelliersystem Verlegefix – Erfahrungsbericht


Meine Erfahrung mit dem Verlegefix Fliesen Nivelliersystem & Fliesen Verlegehilfe

Fliesen Nivelliersystem in der Anwendung

Verlegefix auf einer Bodenfläche im Bad

Können Kantenstände – Überzähne und Stolperkanten beim legen der großformatigen Fliesen verhindert oder minimiert werden? Der Fachmann und Fliesenleger kennt die Probleme beim verlegen der größeren Wand und Bodenfliesen. Oft sind es Formate ab 40x90cm und größer oder rechteckige Holzoptikfliesen. Ich wurde gebeten das Verlegefix Nivelliersystem für Fliesen zu testen, beziehungsweise die Fliesen Verlegehilfe anzuwenden und das Ergebnis und meine Erfahrung zu veröffentlichen.

Problem sind die erlaubten Toleranzen an der Fliese und unebenen Untergründen

Kein Mensch möchte

  1. Stolperkanten
  2. Überzähne
  3. Unzulässige Maßtoleranzen
  4. Höhenversatz
  5. Unebenheiten

Zum nivellieren werden Laschen, die Keile und die Zange benötigtIch war bisher nie ein Freund solcher Verlegesysteme oder Fliesen Verlegehilfen, allerdings wird es tatsächlich immer anstrengender solche Fliesen ohne Höhenversatz zu verlegen, denn erlaubte Maßtoleranzen an der Fliese oder unebene Untergründe erschweren die Verlegung erheblich, gerade bei großformatigen Wand oder Bodenfliesen.

Beim legen werden dann mühselig bereits verlegte Fliesen wieder hochgenommen und mit Kleber unterfüttert. Mittlerweile gibt es mehrere solcher Nivelliersysteme. Das Verlegefix habe ich wie man auch im Video (unten) sieht auf der Baustelle angewendet und ausprobiert.

Das Verlegefix Nivelliersystem Basis-Set

Das Basis Set welches ich zum testen erhalten habe enthält 250 Laschen, 250 Kunststoffkeile und eine verstellbare Metallzange. Alternativ gibt es das Set auch mit einer Zange aus Kunststoff, die ich aber nicht getestet habe. Denke, dass die Metallzange auch besser angewendet werden kann als die Kunststoffzange. Das Set wird in einem Kunststoffeimer angeliefert. Die Laschen gibt es in 3 verschiedenen Stärken für verschiedene Fugenbreiten. Für die Verlegung habe ich die 2mm Laschen erhalten.

Für die Verlegung wird benötigt:

  • Laschen in 1mm 1,5mm oder 2mm (für verschiedene Fugenbreiten)
  • Keile
  • Spezialzange (aus Metall oder Kunststoff)

Die Verlegung – Video

💡 ➡ 10% Rabatt mit Gutscheincode
EXKLUSIV FÜR BESUCHER DIESER WEBSEITE

Die Firma Fliesen Alfers bietet allen Käufern die über den Shop auf www.verlegefix.de kaufen einen 10% Gutscheincode an.

Gutscheincode: Fieber-2017

Verlegefix – Anwendung auf der Baustelle

Verlegen mit Fliesen Verlegehilfe – so bin ich vorgegangen:

Zu verlegen hatte ich eine Holzoptikfliese mit den Maßen 20cmx90,5cm. Auf der Wandfläche habe ich den geeigneten Flexmörtel mit einer 12mm Zahnkelle und die Rückseite der Holzoptikfliese mit einer 3mm Zahnkelle aufgezogen.

Die Zuglaschen werden während der Fliesenverlegung in die Fugen eingesetzt. Auf der Längsseite habe ich insgesamt 2 Laschen und auf der kurzen Fliesenseite 1 Lasche eingesetzt. Nach dem verlegen der angrenzenden Fliese wird der Keil durch die Lasche gedrückt und mit der Spezialzange fixiert, bis die Oberflächen beider Fliesen sich auf gleicher Höhe befinden.

Daten der Testfläche
  • Wandfläche: 2,52m²
  • Zu verlegendes keramisches Material: Holzoptikfliese 20×90,5cm
  • Dauer der Verlegung mit Verlegefix: 1,5 Stunden
  • Verbrauch der Keile: 45 Stück

Nach der Verlegung mit der Fliesen Verlegehilfe

Ist der Fliesenkleber ausgehärtet werden die Laschen an der Sollbruchstelle abgebrochen, dieses kann mit dem Gummihammer oder auf Bodenflächen auch mit den Füßen geschehen. Beachten sollte man dabei, dass man die Laschen nur in Fugrichtung abschlagen sollte.

Die Keile können nach der Verlegung wieder verwendet werden.

Laut Angaben des Herstellers können mit dem Verlegefix Nivelliersystem alle Fliesenformate mit einer Materialstärke von 3 bis 12mm verlegt werden und soll auch für Naturstein geeignet sein.

Die dazugehörige Bodenfläche hatte eine Fläche von 5,5m² die ich mit dem System in 3 Stunden verlegt habe. Die Bodenfläche habe ich vor der Verlegung mit einer Nivelliermasse ausgeglichen, dieses habe ich bisher immer gemacht und werde es auch trotz der Verlegehilfe weiterhin tun.

Mein Fazit:

Verlegefix Verbrauchstabelle

Wie viele Laschen und Keile werden benötigt?

Meine Vermutung, dass ich mit einem Verlegesystem langsamer arbeite, haben sich nicht bestätigt. Ich würde sogar das Gegenteil behaupten. Während der Verlegung habe ich keine einzige Fliese hochnehmen müssen. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, der Kunde ist zufrieden. Insgesamt hat mich das Verlegefix Nivelliersystem überzeugt, so dass ich bereits meinen Lagerbestand mit den Keilen und Zuglaschen aufgestockt habe.

Kosten: Das Basis-Set (Starterset) mit 250 Keilen, 250 Laschen und einer Metallzange kostet 54,90€ incl. Mwst (Stand Februar 2017) zuzüglich Lieferung.

Verbrauchstabelle:

Für 1m² 20×90,5 cm Holzoptikfliesen habe ich ca. 18 Keile und Laschen benötigt. Mit dem Basis-Set konnte ich mehr als 10m² Holzoptikfliesen verlegen. Für eine 60x60cm Fliese wird laut Tabelle 11 Keile & Laschen je m² benötigt.


Verlegefix Nivelliersysten

Verlegefix Nivelliersysten
94

Lieferumfang

10/10

    Für Profis geeignet

    9/10

      Für Heimwerker geeignet

      9/10

        Bedienbarkeit

        10/10

          Preis / Leistung

          10/10

            Pros

            • leicht anzuwenden
            • besseres Endergebnis nach der Verlegung
            • Kein weiterer Zeitaufwand

            Cons

            • Laschen müssen nachbestellt werden
            The following two tabs change content below.
            Hallo, mein Name ist Thomas Fieber. Ich bin der Webmaster dieser Seite und selbstständiger Fliesenlegermeister. Sie finden mich auch auf Thomas Fieber Google+
            8 Kommentare
            1. Hallo Thomas,
              mich würde deine Meinung zu dem Nivelliersystem von Aydinc interessieren. Dieses System ist wiederverwendbar. Man hat also keine Verbrauchsteile.

              viele grüße
              Thomas

              • Hallo Thomas,
                das kenne ich leider nicht. Bin mit dem Verlegefix Nivelliersystem auch sehr zufrieden, da braucht man ja auch nur die Laschen nachkaufen.

            2. Hallo Thomas,
              der Gutscheincode ist wohl nicht mehr gültig, schade.
              Gruß, Alex

            3. Hallo Thomas,
              Danke für den Erfahrungsbericht. Kannst du etwas dazu sagen, ob du beobachten konntest, dass sich durch das hochziehen einer Fliese beim fixieren, Hohlräume unter der Fliese und v.a. Im randbereich durch zurückgesaugten Kleber ergeben?
              Bist du der Meinung man könnte direkt nach dem legen und fixieren die frisch verlegten Fliesen begehen? Ein polnisches system wird auf YT so beworben, dass sich eine 100% Verbindung zwischen Fliese und Kleber gerade erst durch das begehen ergibt, wie siehst du das?
              Danke für deinen Kommentar.

              • Hallo Alex,
                bitte, ich denke dass bei einer normalen Verlegung ohne vorheriges ausnivellieren noch mehr Hohlräume entstehen. Ich nivelliere ja vorher auch bei der Verlegung mit Nivelliersystemen die Bodenfläche aus. Da man die Rückseite ja auch mit einer Kratzschicht oder kleinen Zahnkelle den Kleber aufspachtelt verbindet sich der Kleber natürlich noch besser. Allerdings würde ich nie eine frisch verlegte Bodenfläche betreten oder sagen wir mal zu früh betreten. Bisher sind meine Erfahrungen gut und die Verlegung und auch die Erstellung einer Bodenfläche mit größeren Fliesen ist qualitativ hochwertiger. Aus meiner Sicht ist aber auch die Auswahl des Klebers entscheidend, da sollte man schon auf Empfehlungen der Kleberhersteller achten.

                • Hi Thomas,
                  Boden ausgleichen würde ich auch eher als Pflicht, denn als Kür sehen. Von daher hat sich meine Frage nicht auf unebenen Boden bezogen.

                  Aber nochmal konkret, Du konntest bisher kein Problem feststellen, daß das Nivelliersystem selbst, also die Keile oder die Schraubvariante beim angleichen der Fliesenkanten unter diesen problematische Hohlräume erzeugt hätten? Das ist nach meinem Eindruck der am meisten gebrachte Kritikpunkt.

                  Rückseite der Fliesen mit Kleber aufspachteln bei 30x60er Format?

                  Könntest Du bitte noch etwas zur erwähnten Auswahl des Klebers sagen?

                  Vielen Dank, daß Du Deine Meinung öffentlich machst. Großes Lob dafür.
                  Viele Grüße.

                  • bisher habe ich kein Problem feststellen können (bei der Variante mit den Keilen) die zu problematischen Hohlräumen geführt hätte. Eine 30x60cm Fliese verlege ich allerdings ohne Nivelliersysteme und spachtel die Rückseite auch nicht.
                    Bei der Verlegung großformatiger Fliesen wird ein schnellerhärtener Flexmörtel empfohlen, da der Kleber auf großen Flächen unterhalb der Fliese auch länger zum abbinden braucht. Z.B von Codex http://www.codex-x.de/produkte/produktsuche/details/codex-power-rx-8-14969/

            Hinterlassen Sie einen Kommentar

            Der Fliesen Blog – Fachmann in Sachen Fliesen & Badsanierung
            Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
            Hier werden die Fliesenschneider wirklich getestet
            Echte Fliesenschneider und Werkzeug-Tests im Internet

            Fake-Test Webseiten werden wohl gerade abgemahnt – Gehört meine Fliesenschneider Testseite auch dazu? Seit fast zwei Jahren teste ich auf...

            Schließen