Der Fliesen Blog – Fachmann in Sachen Fliesen & Badsanierung

Ja, ich trenne Müll – Neue Gewerbeabfallverordnung 2017


Neue Gewerbeabfallverordnung für Baubetriebe – Dokumentationspflicht zur Abfalltrennung – Hohe Strafen und noch mehr Bürokratie

Gerade eben habe ich meine Müllberge in meinen Anhänger verpackt und bin abfahrbereit. Morgen früh geht es dann zur Bauschuttdeponie nach Verliehausen wo ich dann den Müll der letzten Wochen in verschiedene Container entsorgen werde.

Die neue GewerbeabfallverodnungFür Sie liebe Leser sicherlich nicht so interessant, doch für mich als selbstständiger Unternehmer seit 01.August ein MUSS. Denn die neue Gewerbeabfallverordnung die seit 01.August geändert wurde schreibt mir vor noch mehr zu trennen und dieses auch noch zu dokumentieren. Quasi wie ein Tagebuch soll geführt werden. Und da ich auf meinem Blog nicht immer nur jammern möchte, nutze ich diesen jetzt einfach mal als Dokumentation für die Behörden die dieses in nächster Zeit kontrollieren werden. Ob das reicht?

Zusätzlich lege ich natürlich noch einen Ordner an wo Sie dann noch weitere und genaueren Angaben über die Müllart finden, dort füge ich auch die Kopie des Lieferscheins & der Rechnung bei.

Fragen Sie mich bitte, wenn Sie noch etwas benötigen sollten.

Meine Fragen an die Abfallberatung zu der Gewerbeabfallverordnung

Schade, dass sich der Herr *PIEP* vom Landkreis Northeim (Abfallberatung) noch immer nicht gemeldet hat. Denn die Frau *PIEP* beantwortete meine Mailanfrage vom 25.Juli am 02.August und meinte, dass der Herr *PIEP* noch Urlaub hätte und danach sofort meine Fragen beantworten würde. Leider warte ich bisher (wir haben den 08.September.2017) noch vergeblich auf die Antworten. Denke er wird wegen der neuen Abfallverordnung wohl etwas überlastet sein?

OK, habe dann mal etwas gegoogelt und mich in den Handwerkszeitungen schlau gelesen und folgendes gefunden:

  1. Handwerk.com weiß wie es geht
  2. Auch die Handwerkskammer gibt Tipps

Sehr interessant dabei finde ich, dass die Betriebe anhand von Lageplänen, Fotos, Praxisbelägen wie Liefer oder Wiegescheinen oder ähnlichen Dokumenten nachweisen müssen wie getrennt wird.

Getrennt werden muss

  • Glas
  • Kunststoff
  • Metall
  • Holz
  • Dämmmaterial
  • Bitumengemisch
  • Baustoffe aus Gipsbasis
  • Beton
  • Ziegel
  • Fliese & Keramik

dann noch

  • Papier, Pappe & Karton
  • Textilien
  • Bioabfälle

Mein größtes Problem dabei ist die fachmännische Trennung von Baustoffen, bzw Gipsputzen die ich abreiße wo aber noch Fliesen draufkleben. Wie soll ich dieses denn trennen?

Und warum soll ich Beton trennen, wenn dieser in Verliehausen an gleicher Stelle wie die Fliesen & Keramik entsorgt werden sollen, dort alles auf einen Haufen geschmissen wird? Ich bezweifele allerdings auch, dass manche überhaupt den Unterschied zwischen Beton & Estrich kennen?

Ja, ich trenne Müll. Meine Dokumentation anhand von Fotos

Kommen wir zu meiner Dokumentationpflicht, die ich ja jetzt seit 01.August habe. Bei meiner Aktion vor einigen Stunden habe ich einige Fotos gemacht. Auch hier hoffe ich, dass die Fotos den Behörden bei zukünftigen Kontrollen ausreichen? Sehr gerne können wir aber auch bei Bedarf einen Termin für eine Betriebsbesichtigung vereinbaren. Wenn wir dann noch etwas Glück haben, backt meine Frau noch einen tollen Schokoladenkuchen, bitte glauben Sie mir, der schmeckt hervorragend.

Wie Sie an den Fotos erkennen können, trenne ich Müll & Baustoffe in folgenden Behältern/Säcken/Mülltonnen und Anhängern:

Manchmal komme ich mir wirklich vor wie ein Messi

  1. Kunststoffe, Verpackungen aus Folie, Baustoffsäcke sammele ich in meiner Garage in entsprechenden Gitterboxen & Bigbags
Bigbags in Gitterboxen

In diesen Bigbags sammel ich Folie, Säcke und Verpackungen aus Kunststoff.

  1. Sind die Bigbags gefüllt, lade ich diese in meinen Anhänger. Dazu packe ich dann weiteren Unrat der sich angesammelt hat (wie Teppiche, PVC-Bodenbeläge, WC-Sitze, Bauholz, Kunststoffeimer, verbrauchte Zahn und Glättekellen und Quirls, Mustertafeln aus meiner Fliesenausstellung mit oder ohne Fliesen, Holzpaletten u.v.m) und fahre dieses nach Verliehausen wo ich den Müll getrennt in entsprechende Containern entsorge und viel Geld für bezahle.
  2. Müllanhänger

    Der Anhänger gefüllt mit Müll ist Abfahrbereit

  3. Getrennt sammele ich auch Silikonkartuschen
    so entsorge ich Silikonkartuschen

    Sogar Silikonkartuschen werden getrennt gesammelt

  4. Für die Pappe&Kartons (Verpackungsmaterialien aus Pappe und Fliesenkartons) habe ich seit letztem Jahr eine 1000 Liter Papiertonne. Glauben Sie mir bitte, die wird zur Abholung immer voll.
    Papiertonne

    noch ist sie nur halbgefüllt. Die 1000 Liter Papiertonne

  5. Meinen Bauschutt der von verschiedenen Baustellen anfällt, sammele ich auf meinem Dreiseitenkipper. Ist dieser gefüllt, wird der Lehm, Mörtel, Fliesen und Keramikschutt auch auf der Bauschuttdeponie Verliehausen entsorgt und bezahlt.
    Bauschutt im Dreiseitenkipper

    Der Dreiseitenkipper gefüllt mit Bauschutt ist auch bald Abfahrbereit

Habe ich etwas vergessen? Ach ja, da wir auf dem Betriebsgelände wohnen, wird der private Bioabfall in einer entsprechenden Biotonne entsorgt. Ca, einmal im Jahr fahre ich dann noch den Baumschnitt mit dem Dreiseitenkipper nach Verliehausen oder eventuell auch zum Osterfeuer.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben oder Einsicht in meinen Dokumentationsordner wünschen, kontaktieren Sie mich bitte rechtzeitig.


The following two tabs change content below.
Hallo, mein Name ist Thomas Fieber. Ich bin der Webmaster dieser Seite und selbstständiger Fliesenlegermeister. Sie finden mich auch auf Thomas Fieber Google+
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Fliesen Blog – Fachmann in Sachen Fliesen & Badsanierung
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Soka Bau Rückerstattung Berufsausbildungsverfahren
Soka Bau will Beiträge zurückerstatten

Soka-Bau will Rückzahlung des Mindestbeitrags zum Berufsbilungsverfahren veranlassen. Manchmal passieren doch noch Wunder? Obwohl ich es wirklich erst glaube, wenn...

Schließen